header

Konzept

Im Rahmen von JugendPerspektiveArbeit sollen Jugendliche, die sich an der kritischen Schwelle zwischen Schule und Beruf befinden, durch gezielte Förderung auf Ausbildung, Qualifizierung und Beschäftigung vorbereitet werden. Durch Verwendung der auf den individuellen Jugendlichen zugeschnittenen Maßnahmen und einem engen Netzwerk von Jugendarbeit, Schule, Unternehmen und staatlichen Stellen sollen Orientierungslosigkeit und letztlich Jugendarbeitslosigkeit im Ansatz bekämpft und präventiv gearbeitet werden.

 

JugendPerspektiveArbeit fungiert als Brücke zwischen Schule und Beruf. Jugendliche entdecken neben in der Schule erworbenen Fähigkeiten Neigungen, Interessen und Potentiale, deren Vertiefung zur Stärkung des Selbstwertgefühls beiträgt. Sie werden dazu angeleitet, aus eigenem Antrieb Kreativität zu entdecken und zu entwickeln.

 

JugendPerspektiveArbeit wird schwerpunktmäßig an der Hauptschule Fischbachau, Hauptschule Schliersee, Hauptschule Hausham und Hauptschule Rottach-Egern durchgeführt. Die Projektzeiten und inhaltlichen Schwerpunkte an der jeweiligen Schule werden zu Schuljahresbeginn in Absprache mit der Schulleitung und im Einvernehmen mit der jeweiligen Vertragsgemeinde getroffen. Im laufenden Schuljahr können im Einvernehmen zwischen Projektleitung und Schulleitung Änderungen und Anpassungen vorgenommen werden.

 

 

Träger: Kreisjugendring Miesbach

 

Initiative: Cross-Over Team Stiftung

 

Hauptförderer: Lions-Club am Tegernsee

 

Weitere Förderer: Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee, Raiffeisenbank im Oberland e.G., Rotary Club Schliersee

 

Zuschuss: Bundesagentur für Arbeit

 

Projekt-Gemeinden: Fischbachau, Bayrischzell, Schliersee, Hausham, Rottach-Egern, Tegernsee, Bad Wiessee, Gmund am Tegernsee, Kreuth

.